Wettbewerb 2019

Der zwölfte SF-Kurzgeschichten-Wettbewerb des VFR e.V.

Thema 2019:
Der nächste große Schritt: Rückkehr zum Mond

 

Im Jahr 2019, 50 Jahre nachdem Neil Armstrong seinen berühmten kleinen Schritt gemacht hat, kann unser Thema kein anderes sein als die  Rückkehr zum Mond!

Als am 20. Juli 1969 die Landefähre „Eagle“ auf dem Mond aufsetzte war das ein weltbewegendes Ereignis und der Sieg der USA in einem Wettstreit des Kalten Krieges. Danach fanden in kurzen Abständen fünf weitere Mondlandungen statt. Aber seitdem hat kein Mensch mehr den Mond betreten und alle ehrgeizigen Pläne für weitere Missionen verschwanden bald wieder in den Schubladen.

Doch heute wollen alle wieder zurück zum Mond!

Bei allen Raumfahrtorganisationen und natürlich auch bei den privaten Raumfahrtfirmen gibt es dafür konkrete  Pläne. Mit Raumstationen im lunaren Orbit und dauerhaften Stützpunkten auf der Oberfläche soll der Mond intensiver erkundet werden. Grund für  diese Bestrebungen ist diesmal kein Wettlauf der Raumfahrtnationen, sondern ein neuer Schwerpunkt für internationale Forschung und Entwicklung, oder – für  die privaten Unternehmen – die Aussicht auf mittel- oder langfristig möglichen Profit.

Und das alles bietet natürlich Stoff für Science-Fiction-Kurzgeschichten:

  • Wie wird der große Schritt zurück zum Mond aussehen?
  • Was zieht uns wieder dahin: Forschung, Rohstoffe, Mondtourismus?
  • Wie fliegen wir hin?
  • Was werden wir dort finden?
  • Gibt es eine gemeinsame internationale Mondbasis oder vielleicht sogar eine Kolonie?
  • Oder gibt es weiter nationale oder wirtschaftliche Konkurrenz?
  • Geht es vom Mond aus weiter zum Mars und darüber hinaus?

In diesem weiten Umfeld sollen unsere Geschichten spielen.

Zeigen Sie uns, wie die Menschheit den nächsten großen Schritt ins All macht.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

 

Die Wettbewerbsbedingungen im Detail
Thema  
Einsendeschluss 30. Juni 2019 23:59 (als Einsendedatum gilt das von Microsoft Outlook angezeigte Empfangsdatum!)
Einsendungen Word oder PDF Dokument per E-Mail an scifi@vfr.de
Die E-Mail muss folgende Absenderinformationen enthalten: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Alter
Papiereinsendungen werden nicht berücksichtigt!
Umfang Max. 20.000 Anschläge (inkl. Leer- und Satzzeichen, ca. 5 Seiten)
Sprache Deutsch
Autoren Keine Altersbeschränkung, Mehrfacheinsendungen möglich
Sieger-Auswahl Sieger-Auswahl: Erfolgt über eine Jury unter Ausschluss des Rechtsweges. Die drei besten Einsendungen werden prämiert. Zusätzlich werden diese Einsendungen im VFR-Raumfahrtjahrbuch »Space 2020« veröffentlicht.
Auswahlkriterien Schreibstil, Spannung, technischer Realismus, Schlüssigkeit, Darstellung, Originalität des Themas.
Siegerehrung Die drei besten Einsendungen werden im Rahmen einer Veranstaltung gewürdigt. Die Autoren werden dazu eingeladen. Der Ort wird später bekannt gegeben.
Preise Es sind u. a. Sachpreise oder Führungen (z.B. durch ein Raumfahrtzentrum) vorgesehen.
Beitrag senden per Email an scifi@vfr.de
Zeitablauf
Einsendungen Über scifi@vfr.de bis 30. Juni 2019 23:59 (als Einsendedatum gilt das von Microsoft Outlook (r) angezeigte Empfangsdatum!)
Auswertung Juli/August
Siegerehrung Herbst 2019
Rückfragen bitte per Mail an scifi@vfr.de stellen
AGB Mit der Teilnahme erkennen die Autorinnen/die Autoren die Wettbewerbsbedingungen an. Sie versichern, dass die eingesandten Werke keine Rechte Dritter verletzen und ermächtigen den VFR e. V. zur Veröffentlichung der Beiträge in gedruckter und/oder elektronischer Form.Eine Vergütung dafür erfolgt nicht.Der Wettbewerb ist nach Bekanntgabe der Jury-Entscheidung auf dieser Website abgeschlossen. Ab diesem Zeitpunkt, spätestens jedoch ab dem 01.12.2019 können alle Teilnehmer mit Ausnahme der Sieger ihre Geschichten nach Belieben veröffentlichen. Die Sieger dürfen ihre Geschichten erst nach dem 01.12.2019 selbst veröffentlichen, da diese Anfang November in Space 2020 abgedruckt werden.Als Erstveröffentlichungen deutschsprachiger SF gehen diese Geschichten automatisch ins Rennen um den Deutschen Science-Fiction-Preis für die beste deutschsprachige Kurzgeschichte, siehe https://www.dsfp.de/der-preis

 

Veranstalter: VFR e.V. mit Unterstützung von AIRBUS, OHB und DLR

Organisationsteam: Lothar Karl, Reinhold Glasl

Rückfragen: scifi@vfr.de

 

Ergebnis
Platz 1 Christian-Eckard Jäkel Mondschlitten
Platz 2 Steffen König Das Matroschka-Prinzip
Platz 3 Stefan Seidenberg Rückkehr zum Mond – der Weg ist das Ziel

 

Der Wettbewerb 2019 ist jetzt ausgewertet und wir gratulieren den Gewinnern!

Wir haben insgesamt 15 Kurzgeschichten erhalten, die unsere Rückkehr zum Mond von den verschiedensten Seiten und oft sehr kreativ beleuchtet haben. Wieder ist es uns nicht leicht gefallen, eine Reihenfolge in der Bewertung festzulegen, wie diese Kommentare aus Rückmeldungen von Jury-Mitgliedern zeigen:

“ … vielen Dank für die guten Kurzgeschichten. “

„…  der Schreibstil war meist überzeugend.“

“ … die Geschichten waren ja diesmal alle ganz gut. Die Auswahl fiel mir schwer …“

Also sollten sich die Autoren der Geschichten, die es dieses Mal nicht an die Spitze geschafft haben, nicht entmutigen lassen;
Hauptsache, es hat Spaß gemacht, 50 Jahre, nachdem zum ersten Mal ein Mensch den Mond betreten hat, darüber zu spekulieren, was uns die Zukunft dort bringen könnte und dann aus einer guten Idee eine gute Geschichte zu machen.

Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr mit einem anderen Thema!

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freuen uns auf viele neue Beiträge beim kommenden SF-Kurzgeschichten- Wettbewerb!

 

Airbus  OHB_RGB_I  DLR VFR_logo_1c_mit Kreisfläche

Die auf dieser Seite angegebenen Personen / Objekte aus Filmen oder Büchern unterliegen dem Copyright der Rechteinhaber.