Wettbewerb Mikro 2021

1. Mikro-SF-Wettbewerb des VFR e.V.

Noch kürzer als Kurzgeschichten: Micro Science Fiction

Seit vielen Jahren veranstaltet der VFR einen SF-Kurzgeschichten-Wettbewerb. Hier erzählen die Autorinnen und Autoren auf wenigen Seiten Geschichten, wie sie sich in naher oder ferner Zukunft bei Reisen ins All und auf fremden Planeten abspielen könnten.

Aber es geht kürzer als in Kurzgeschichten, noch viel kürzer!

In den letzten Jahren hat sich vor allem auf Twitter eine literarische Kürzest-Form etabliert, die mit maximal 240 Zeichen auskommt.

Mit einer eigenen Kategorie für Science-Fiction: Micro SF-Stories.

Solche Superkurzgeschichten gibt es bisher fast nur in Englisch, aber wir glauben, dass diese Form auch im Deutschen funktioniert und wollen ihr beim VFR und im SPACE-Jahrbuch eine Bühne geben.

Nachdem die englische Sprache gegenüber der deutschen um etwa 20 bis 30 Prozent verkürzt, erhöhen wir das Limit großzügig auf 500 Zeichen (inkl. Leer- und Satzzeichen), aber es können selbstverständlich auch weniger sein.

Natürlich kann man mit 500 Zeichen keine Geschichte im üblichen Sinn erzählen, die wenigen Worte müssen dafür sorgen, dass sie im Kopf des Lesers entsteht.

Das könnte zum Bespiel so aussehen:

Nach vielen Jahren des Krieges schickten uns die Außerirdischen eine Friedensdelegation.
„Wir haben erfahren, dass ihr lebendige Wesen in den Krieg schickt.
Ist euch eigentlich klar, dass sie sterben könnten?“

 

Für diese Geschichten wollen wir kein spezielles Thema vorgeben, aber für das SPACE-Jahrbuch bietet sich natürlich ein Bezug zum Weltall oder zur Raumfahrt an.
Aus den Einsendungen wählen wir dann die aus, die wir mit Nennung des Verfassers in SPACE abdrucken und auf unserer Website veröffentlichen.

Unter den Einsendern verteilen wir verschiedene Ausgaben von SPACE und andere Bücher.
Und für die beste Micro-SF-Story gibt es ein vom Autor signiertes Exemplar des Buches „Mondwärts“ von Eugen Reichl + das neueste SPACE-Jahrbuch!

Also versuchen Sie sich an einer (fast) neuen literarischen Form und senden uns Ihre SF-Micros bis 30.06.2021 an microsf@vfr.de

Wir freuen uns auf viele Einsendungen und sind gespannt auf die neue deutsche Micro-Science-Fiction.

 

Die Wettbewerbsbedingungen im Detail
Thema Kein spezielles Thema, nur der SF-Bezug muss vorhanden sein
Einsendeschluss 30. Juni 2021 23:59 (als Einsendedatum gilt das von Microsoft Outlook angezeigte Empfangsdatum!)
Einsendungen Word oder PDF Dokument per E-Mail an microsf@vfr.de
Die E-Mail muss folgende Absenderinformationen enthalten: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Alter
Papiereinsendungen werden nicht berücksichtigt!
Umfang Max. 500 Anschläge (inkl. Leer- und Satzzeichen)
Sprache Deutsch
Autoren Keine Altersbeschränkung, Mehrfacheinsendungen möglich
Sieger-Auswahl Sieger-Auswahl: Erfolgt über eine Jury unter Ausschluss des Rechtsweges. Die drei besten Einsendungen werden prämiert. Zusätzlich werden diese Einsendungen im VFR-Raumfahrtjahrbuch »Space 2022« veröffentlicht.
Auswahlkriterien Schreibstil, Spannung, technischer Realismus, Schlüssigkeit, Darstellung, Originalität des Themas.
Siegerehrung Die drei besten Einsendungen werden im Rahmen einer Veranstaltung gewürdigt. Die Autoren werden dazu eingeladen. Der Ort wird später bekannt gegeben.
Preise Es sind u. a. Sachpreise oder Führungen (z.B. durch ein Raumfahrtzentrum) vorgesehen.
Beitrag senden per Email an microsf@vfr.de
Zeitablauf
Einsendungen Über microsf@vfr.de bis 30. Juni 2021 23:59 (als Einsendedatum gilt das von Microsoft Outlook (r) angezeigte Empfangsdatum!)
Auswertung Juli/August
Siegerehrung Herbst 2021
Rückfragen bitte per Mail an microsf@vfr.de stellen
AGB Mit der Teilnahme erkennen die Autorinnen/die Autoren die Wettbewerbsbedingungen an. Sie versichern, dass die eingesandten Werke keine Rechte Dritter verletzen und ermächtigen den VFR e. V. zur Veröffentlichung der Beiträge in gedruckter und/oder elektronischer Form. Eine Vergütung dafür erfolgt nicht. Der Wettbewerb ist nach Bekanntgabe der Jury-Entscheidung auf dieser Website abgeschlossen. Ab diesem Zeitpunkt, spätestens jedoch ab dem 01.12.2021 können alle Teilnehmer mit Ausnahme der Sieger ihre Geschichten nach Belieben veröffentlichen. Die Sieger dürfen ihre Geschichten erst nach dem 01.12.2021 selbst veröffentlichen, da diese Anfang November in Space 2022 abgedruckt werden.

 

Veranstalter: VFR e.V. mit Unterstützung von AIRBUS, OHB und DLR

Organisationsteam: Lothar Karl, Reinhold Glasl

Rückfragen: microsf@vfr.de

 

Airbus  OHB_RGB_I  DLR VFR_logo_1c_mit Kreisfläche

Die auf dieser Seite angegebenen Personen / Objekte aus Filmen oder Büchern unterliegen dem Copyright der Rechteinhaber.